Von RUNDUM zu AMRUM

Zuerst war es der LOPAPEYSA, der isländische Pullover mit der mehrfarbigen Rundpasse, wie ihn Kiddi und Gummi im Film "Rams" tragen. Da gibt es eigentlich nichts mehr beizufügen, das Modell ist einfach perfekt! 

 

Die Idee der Rundpasse ist allerdings geblieben: Pullover nach dieser Machart haben keine Nähte und passen. So habe ich denn nach Alternativen gesucht zum Farbwechsel innerhalb der einzelnen Runden, einer Technik, die nicht zu meinen liebsten gehört.

 

Entstanden ist dann zunächst der RUNDUM. Und gleich danach der Gedanke, die Rundpasse vertikal zu betonen, also mit Längsstreifen zu arbeiten: FJORD wurde gestrickt. Und seit heute ist der Pullover AMRUM online, bei dem der schmale Längsstreifen durch eine kleine "Leiter" (Aran-Technik) betont ist, und die Abnahmen in die Mitte der breiten Längsstreifen verlegt wurden.

 

So folgt eine Variation aus der andern. Manches probiere ich aus und verwerfe es gleich wieder. Und jedesmal ist die Freude gross, wenn eine Technik so gut gelingt, dass ich sie zeigen mag.

 

Es geht weiter...