Pascuali

"Wir bieten weltweit seltene Naturwolle in bester Qualität an und unterstützen dabei gleichzeitig kleinere Farmen und Bauern. Innovative wie auch vegane Fasern gehören ebenso zu unserem Portfolio wie die seltensten Naturfasern der Welt: Vikunja und Quiviut."

 

So zu lesen auf der schön gestalteten Homepage von Pascuali, einem Label, das 2008 in Deutschland von Paul Pascuali gegründet wurde. Garne von Pascuali können auch in der Schweiz gekauft werden, von mir natürlich in meinem Lieblingsladen, bei Barbara Züger im Woll-Laden Burgdorf. Gerade stricke ich mein Top GARTENLAUBE nochmals mit dem Garn SOLE:

Ins Auge gefasst habe ich auch schon PUNO, ein ungefärbtes Garn aus 70% Baumwolle und 30% Alpaca. Die verschiedenen Farbtöne der Alpaca-Wolle ergeben eine Palette von sieben verschiedenen Naturfarben: raffiniert und nachhaltig! Das neuste Garn der Kollektion heisst BALAYAGE, eine wunderbar weiche Mischung aus 80% Baby-Alpaca und 20% Bio-Merinowolle in einer schönen Farbpalette. Der Herbst darf also auch wieder kommen...

Das im Januar 2020 erschienene "Collezioni Pascuali Book 1" zeigt vierzehn Modelle aus neun verschiedenen Garnen, alle nahtlos gestrickt. Die Modelle können in je sieben verschiedenen Grössen gestrickt werden, von XS bis XXXL. Besonders dabei ist, dass die Anleitungen nicht im Heft, sondern mittels Code online unter ravelry.com zu finden sind. So wird natürlich viel Papier gespart und allfällige Korrekturen können von Pascuali sofort vorgenommen werden.